Gloria & Gloriette - Die Kamera











Zum unserem aktuellen Programm

Der Junge muss an die frische Luft

Ruhrpott 1972. Der pummelige neunjĂ€hrige Hans-Peter wĂ€chst auf in der Geborgenheit seiner fröhlichen und feierwĂŒtigen Verwandtschaft. Sein großes Talent, andere zum Lachen zu bringen, trainiert er tĂ€glich im KrĂ€merladen seiner „Omma“ Änne. Aber leider ist nicht alles rosig. Dunkle Schatten legen sich auf den Alltag des Jungen, als seine Mutter nach einer Operation immer bedrĂŒckter wird. FĂŒr Hans-Peter ein Ansporn, seine komödiantische Begabung immer weiter zu perfektionieren.
Die berĂŒhrende Kindheitsgeschichte eines der grĂ¶ĂŸten Entertainer Deutschlands, Hape Kerkeling.(Warner Bros.)


20.02.1916:10DIE KAMERA

Die BlĂŒte des Einklangs

Die BlĂŒte des Einklangs: OscarpreistrĂ€gerin Juliette Binoche begibt sich in dem mĂ€rchenhaften Drama von Naomi Kawase in Japan auf die Suche nach einer sagenumwobenen Heilpflanze. (kino.de)


20.02.1921:00GLORIETTE

FrĂŒhes Versprechen

Ein Wunderkind sollte er werden und die Welt ihm zu FĂŒĂŸen liegen. "FrĂŒhes Versprechen" enthĂŒllt das fabelhaft bunte Leben des berĂŒhmten, französischen Schriftstellers, Regisseurs und Diplomaten Romain Gary. Von seiner schweren Kindheit in Polen ĂŒber seine Jugend unter der Sonne von Nizza bis hin zu den Heldentaten seiner FlĂŒge in Afrika wĂ€hrend des Zweiten Weltkriegs und seiner Ehe mit der berĂŒhmten Schauspielerin Jean Seberg... (Camino Filmverleih)


20.02.1916:30GLORIETTE

Green Book - Eine besondere Freundschaft

Die USA im Jahr 1962: Dr. Don Shirley (Mahershala Ali) ist ein begnadeter klassischer Pianist und geht auf eine Tournee, die ihn aus dem verhĂ€ltnismĂ€ĂŸig aufgeklĂ€rten und toleranten New York bis in die amerikanischen SĂŒdstaaten fĂŒhrt. Als Fahrer engagiert er den Italo-Amerikaner Tony Lip (Viggo Mortensen), der sich bislang mit Gelegenheitsjobs ĂŒber Wasser gehalten und etwa als TĂŒrsteher gearbeitet hat. WĂ€hrend der langen Fahrt, bei der sie sich am sogenannten Negro Motorist Green Book orientieren, in dem die wenigen UnterkĂŒnfte und Restaurants aufgelistet sind, in dem auch schwarze GĂ€ste willkommen sind, entwickelt sich langsam eine Freundschaft zwischen den beiden sehr gegensĂ€tzlichen MĂ€nnern. (filmstarts.de)


Ausgezeichnet mit 5 OSCAR-Nominierungen!!



20.02.1918:30GLORIA
20.02.1921:00DIE KAMERA

The Favourite - Intrigen und Irrsinn

Soeben mit sensationellen 10 OSCAR-Nominierungen ausgezeichnet!

The Favourite - Intrigen und Irrsinn: Respektlose Sittenkomödie ĂŒber den außer Kontrolle geratenen Hof der geistig verwirrten Queen Anne im frĂŒhen 18. Jahrhundert.

Im frĂŒhen 18. Jahrhundert erweist sich Queen Anne als geistig verwirrt. Offiziell sitzt sie zwar auf dem Thron, aber ihre Freundin Lady Sarah trifft die Entscheidungen fĂŒr das Land an ihrer Stelle. Als mit Abigail eine neue Bedienstete an den Hof kommt, ist Sarah sofort hingerissen von ihrem Charme und ihrem Anmut. (kino.de)

20.02.1921:15GLORIA

Demnächst im Programm

Der verlorene Sohn

Ab 21.02.2019

Basierend auf dem gefeierten, autobiografischen Roman Boy Erased von Garrard Conley, erzĂ€hlt das starbesetzte Drama eindrucksvoll von den erschĂŒtternden ZustĂ€nden im Bible Belt der USA. Und vom mutigen Kampf eines jungen Mannes gegen Homophobie und fĂŒr ein selbstbestimmtes Leben. (Universal Pictures)



Ein königlicher Tausch

Ab 28.02.2019

Preview am Sonntag, 17.02.2019, 11:30 Uhr

Nach dem Roman von Bestsellerautorin Chantal Thomas, basierend auf wahren Ereignissen, zeichnet der französische Regisseur Marc Dugain ein treffendes Sittenbild des Adels im 18. Jahrhundert und beschreibt die verrĂŒckten diplomatischen Verwicklungen mit scharfen und humorvollen Untertönen. Ein mitreißendes und emotionales Historiendrama, das durch eine aufwĂ€ndige Ausstattung und prachtvolle KostĂŒme beeindruckt. (Alamode)



Young Men

Am 28.02.2019

In Kooperation mit theaterundorchesterheidelberg zeigen wir im Rahmen der Filmreihe DANCE THEATRE HEIDELBERG im Februar einen besonderen Film: YOUNG MEN.
Der Spielfilm ist eine BBC Produktion des gleichnamigen BĂŒhnenstĂŒcks, welches IvĂĄn PĂ©rez 2015 mit den Balletboyz in London erarbeitet hat.

Nach dem Film besteht die Möglichkeit zum GesprĂ€ch mit IvĂĄn PĂ©rez und einem der TĂ€nzer ĂŒber ihre Arbeit.

Termine:
Do, 28.02.2019, 19:00 Uhr, Gloria
So, 10.03.2019, 11:30 Uhr, Gloria





Yuli

Geplant ab 28.02.2019

Regisseurin IcĂ­ar BollaĂ­n und Autor Paul Laverty erzĂ€hlen vor dem bewegten Hintergrund der Historie Kubas in den letzten 40 Jahren die Geschichte einer unglaublichen Karriere, die aus einem Vorort Havannas bis ins Royal Ballett in London fĂŒhrt, wo Carlos Acosta zum ersten schwarzen Romeo im scheinbar ewig weißen Universum des klassischen Balletts wird. Zugleich ist YULI eine bewegende Familiengeschichte, die von der Liebe zueinander geprĂ€gt ist, aber auch von der widersprĂŒchlichen Beziehung zum Vater. (Piffl Medien)



Vom LokfĂŒhrer, der die Liebe suchte...

Ab 07.03.2019

Am Sonntag, 03.03.2019, 18:30 Uhr, begrĂŒĂŸen wir den Regisseur VEIT HELMER.

Eine mit viel FeingefĂŒhl und unbeschwert erzĂ€hlte Geschichte von der Suche nach Liebe. Erneut zieht es Regisseur Veit Helmer in die Berglandschaft Aserbaidschans. In seiner meisterhaft phantasievollen Bildsprache wird er seinem Ruf als moderner MĂ€rchenerzĂ€hler gerecht und inszeniert die Geschichte VOM LOKFÜHRER, DER DIE LIEBE SUCHTE... als atmosphĂ€rische Komödie, die ganz ohne Dialoge auskommt und uns gerade dadurch in ihren Bann zieht. (Neue Visionen Filmverleih)

www.vom-lokfuehrer-der-die-liebe-suchte.de



Germania

Geplant ab 14.03.2019

Sondervorstellung in Zusammenarbeit mit dem Referat fĂŒr politische Bildung der Verfassten Studierendenschaft der Uni Heidelberg am Mittwoch, 20.03.2019, 21:15 Uhr

"Ein ĂŒberaus komplexer und in sich unparteiischer Dokumentarfilm, beobachtet die zumeist unbekannten, innerlichen VorgĂ€nge einer schlagenden Studentenverbindung. Dabei lernt der Zuschauer die jungen MĂ€nner, die von der Kamera begleitet werden, sowohl von ihrer patriotisch nationalistischen, nach MĂ€nnlichkeit eifernden Seite, als auch in ihrer jugendlichen Verletzlichkeit kennen." (film-Rezensionen.de)



Hannah Arendt

Am 17.03.2019

Begleitprogramm zu "Benjamin" am 17.03.2019, 11:30 Uhr, in Kooperation mit theaterundorchesterheidelberg.


Die deutsch-jĂŒdische Philosophin Hannah Arendt flĂŒchtet vor dem Nationalsozialismus nach Amerika und arbeitet dort als Dozentin und Journalistin. In den 60er Jahren verfolgt sie fĂŒr "The New Yorker" den Prozess gegen den SS-Mann Adolf Eichmann in Israel und prĂ€gt darĂŒber den Begriff der "BanalitĂ€t des Bösen".

Begleitend zur Neuinszenierung von Peter Ruzickas "Benjamin" ĂŒber den Philosophen und Publizisten Walter Benjamin im Musiktheater zeigen wir HANNAH ARENDT in Zusammenarbeit mit theaterundorchesterheidelberg.

Im Anschluß an die FilmvorfĂŒhrung findet ein PublikumsgesprĂ€ch mit Ulrike Schumann (Operndirektorin und Dramaturgin) und Thomas Böckstiegel (Operndirektor) statt.





GLORIA FTB GmbH, Heidelberg.
Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen (auch Saaltausch) vorbehalten. 


[Impressum] [Datenschutz]