Gloria & Gloriette - Die Kamera











Zum unserem aktuellen Programm

Bombshell - Das Ende des Schweigens

Mit großem Staraufgebot rekonstruiert Filmemacher Jay Roach („Trumbo“) die Missbrauchsaffäre, die 2016 den mächtigen Geschäftsführer des rechtskonservativen US-Fernsehsenders Fox News zum Rücktritt zwang. Obschon das Tatsachendrama manchmal fahrig und unentschlossen wirkt, macht es das bedrückende Klima, in dem die Übergriffe jahrelang gedeihen konnten, greifbar und hat als Beitrag zur #MeToo-Debatte seinen Wert. (programmkino.de)


17.02.2018:50GLORIA

Crescendo #makemusicnotwar

Im Rahmen von Friedensverhandlungen zwischen Diplomaten aus Israel und Palästina soll in Südtirol ein Konzert eines Jugendorchesters junger Palästinenser und Israelis gegen allen äußeren Wiederstand stattfinden. Die Jugendlichen wollen die Friedensbemühungen, die in ihrem Mikrokosmos bereits gefruchtet haben, nicht aufgeben und sehen nach und nach im gemeinsamen Zueinanderfinden und Musizieren einen ersten Weg zur Überbrückung von Hass, Intoleranz und Terror. (Camino)


17.02.2016:20GLORIA

Die Heinzels - Rückkehr der Heinzelmännchen

Der zauberhafte Animationsfilm transportiert die Sage der legendären Heinzelmännchen in die heutige Zeit und erzählt von dem kleinen quirligen Heinzelmädchen Helvi, das so neugierig auf die Welt der Menschen ist, dass es eines Tages ausbüxt, um sie auf eigene Faust zu erkunden. (FBW-Filmbewertung: Prädikat besonders wertvoll)


17.02.2014:45GLORIA

Enkel für Anfänger

Regisseur Wolfgang Groos überzeugte zuletzt vorwiegend durch seine Filme für die junge Zielgruppe. In „Enkel für Anfänger“ widmet er sich jetzt der „Generation Gold“ - und führt gleich in der aller ersten Szene die von derartigen Begriffen geschürten Erwartungen ad absurdum. Seine Seniorencomedy ist so frisch und herzlich, dass sie diesen Begriff abgesehen von der inhaltlichen Thematik eigentlich gar nicht verdient - und dass man lange in seinem Gedächtnis kramen muss, um sich daran zu erinnern, wann man denn zuletzt eine ähnlich gute deutsche Comedy gesehen hat. (programmkino.de)


17.02.2014:40DIE KAMERA
17.02.2016:40DIE KAMERA
17.02.2018:50DIE KAMERA

Intrige

Verlosung des gleichnamigen Romans und Vorlage für den Film von Robert Harris bei der Vorstellung am Samstag, 15.02., 18:10 Uhr!

Roman Polanskis aufwändig produzierter Film INTRIGE nach dem Bestseller von Robert Harris erzählt von dem wahrscheinlich größten politischen Skandal des späten 19. Jahrhunderts, der die französische Gesellschaft zutiefst erschütterte: ein ungeheuerliches Geflecht aus Antisemitismus, Macht und Vertuschung. Präzise wie packend inszeniert und von erschreckender Aktualität wirft das Historiendrama universelle Fragen nach Schuld, Gewissen und Wahrheit auf. (Weltkino)

17.02.2018:10GLORIETTE

Jojo Rabbit

6 OSCAR®-Nominierungen: u.a. "Bester Film"

In einer ebenso witzigen wie scharfsinnigen und aufwühlenden Schilderung wird in JOJO RABBIT aus der Perspektive eines Kindes eine Welt porträtiert, die durch ihre Intoleranz verrückt geworden ist. Drehbuchautor und Regisseur Taika Waititi, der jüdische Wurzeln hat und in seiner Kindheit selbst Erfahrung mit Vorurteilen machen musste (seine Mutter ist jüdisch, sein Vater ist Māori), setzt mit dieser tiefschwarzen Satire auf die deutsche Psyche im Griff der Nazi-Ideologie im Zweiten Weltkrieg ein mitreißendes Zeichen gegen den Hass. (Fox Searchlight)

17.02.2021:10DIE KAMERA

La Gomera

Der preisgekrönte Regisseur Corneliu Porumboiu (12:08 – JENSEITS VON BUKAREST) gilt als einer der Wegbereiter des neuen rumänischen Kinos. Mit LA GOMERA liefert er einen höchst unterhaltsamen Neo-Noir-Polizeithriller, gespickt mit ironischen Filmzitaten und unerwartet komischen Elementen. Entstanden in Koproduktion mit Komplizen Film (TONI ERDMANN) sorgte der Film bereits im diesjährigen Wettbewerb von Cannes für Aufruhr. (Alamode Filmverleih)


17.02.2021:10GLORIA

Tommaso und der Tanz der Geister - engl./ital. OmU

Original version w. German subtit.

Ein filmisches Selbstporträt oder doch ein fiktiver Film über einen Filmregisseur? Ganz sicher kann man sich bei Abel Ferraras „Tommaso“ nicht sein, auch wenn viele Details der Rolle, in der Willem Dafoe so gut wie lange nicht mehr agiert, an Ferrara, seine Dämonen und sein Leben in Rom erinnern. Ein eindringlicher, nur in Momenten etwas selbstherrlicher Film. ((programmkino.de)

17.02.2020:50GLORIETTE

Demnächst im Programm

Limbo

Ab 20.02.2020

Sondervorstellung am Montag, 24.02.20, 19:00 Uhr

Wir begrüßen den Hauptdarsteller Mathias Herrmann zum Filmgespräch

Vorverkauf läuft!

Ein Film in einem Take: Als die junge Compliance Managerin ANA auf ein Geldwäsche-Netzwerk stößt, kreuzen sich ihre Wege noch am selben Abend mit denen eines alternden Kleinganoven, einem verdeckten Ermittler und einem Wiener Gangsterboss. Bei einem illegalen Bare-Knuckle-Fight verweben sich die Schicksale in einem Strudel aus Macht, Angst und Gewalt. Als es schließlich zum finalen Kampf in der Arena kommt, geht es für alle schon lange um mehr, als nur Gewinnen oder Verlieren... (Nordpolaris)



Weißer, weißer Tag

Ab 20.02.2020

In einem abgeschiedenen Ort irgendwo in Island beginnt ein außer Dienst befindlicher Polizeioffizier einen Mann aus dem Ort zu verdächtigen, dass dieser eine Affäre mit seiner Frau hatte, die vor kurzem bei einem Autounfall ums Leben kam. Sein Verdacht steigert sich schrittweise in eine Besessenheit hinein, so dass er sich und die Seinen immer mehr gefährdet. (kino-zeit.de)



Midsummer Nightʼs Dream

Am 23.02.2020

Sondervorstellung am Sonntag, 23.02.2020, 11:00 Uhr im Rahmen der Filmreihe DTH FILM in Kooperation mit dem Theater und Orchester Heidelberg.

Der schwedische Choreograf Alexander Ekman tanzte einst mit Iván Pérez zusammen im Nederlands Dans Theater 2. Mittlerweile sind beide international erfolgreiche Choreografen. Ekmans Ballettfilm »Midsummer Night’s Dream« ist eine berauschende Bühnenperformance des Balletts der Royal Swedish Opera Stockholm und entstand 2015. Mehr als die literarische Grundlage von William Shakespeare inspirierten Ekman die skandinavischen Traditionen um die Sommersonnenwende und der besondere Zauber, der von dem längsten Tag des Jahres ausgeht.

Im Nachgespräch mit Iván Pérez und dem Publikum freuen wir uns, darüber ins Gespräch zu kommen, was Tanz alles darstellen und vermitteln kann.



Anders essen - Das Experiment

Ab 27.02.2020

Für den Film "Anders essen – Das Experiment" wird erstmals ein Acker mit genau jenen Getreiden, Gemüsen, Früchten, Ölsaaten und Gräsern bepflanzt, die pro Person auf unseren Tellern landen – und die die Industrie u.a. zu Futtermitteln für Tiere verarbeitet. Es entsteht ein Feld von 4.400 m2 Größe, die Fläche eines kleinen Fußballfeldes, das der "durchschnittliche" Bürger benötigt. Zwei Drittel davon liegen im Ausland. Insgesamt verbrauchen wir doppelt so viel, wie uns eigentlich zusteht: Würden sich alle Menschen so ernähren, bräuchten wir eine zweite Erde.

Lässt sich daran etwas ändern? Drei Familien wagen sich in den Selbstversuch. Sie beginnen regional einzukaufen und entdecken das Kochen neu. Das Ergebnis überrascht. Anders essen verändert tatsächlich unseren Landverbrauch und die CO2-Last. (Langbein & Partner Media)



Butenland

Ab 27.02.2020

Ein Bauernhof, der zu einem Lebenshof wurde – Der ehemalige Milchbauer Jan Gerdes und die Tierschutzaktivistin Karin Mück haben mit ihrem Projekt Hof Butenland einen Ort geschaffen, an dem es keine Nutztiere mehr gibt: Ein friedliches Miteinander, das fast schon utopisch erscheint. (mindjazz Pictures)



Die perfekte Kandidatin

Ab 12.03.2020

Preview am Internationalen Frauentag, Sonntag, 08.03.2020

Die Regisseurin Haifaa al Mansour („Das Mädchen Wadjda“) erzählt in DIE PERFEKTE KANDIDATIN mit viel Weitsicht und Feingefühl, wie eine minimale gesellschaftliche Öffnung der Klaviatur bürokratischer Willkür völlig neue Töne entlockt. Ihre Signatur ist ein weiblicher Blick, der seine Perspektive immer mitzudenken versteht, eine Film gewordene Verneigung vor der Unbezähmbarkeit weiblicher Souveränität. So entsteht das so beflügelnde wie scharfsichtig nachgezeichnete Porträt einer Emanzipation, das zeigt, wie zutiefst überwältigend Kino sein kann. (Neue Visionen)



Mitte Ende August

Am 15.03.2020

Sondervorstellung am Sonntag, 15.03.2020, 11:00 Uhr in Zusammenarbeit mit Theater und Orchester Heidelberg.

Begleitprogramm zur Inszenierung "DER KIRSCHGARTEN" unter der Regie von Milan Peschel (Premiere am 29.03.2020)

Verliebt wie am ersten Tag und in ihrem gerade erworbenen Landhaus angekommen: Für Hanna (Marie Bäumer) und Thomas (Milan Peschel) verheißt dieser Sommer die schönsten Wochen des Jahres. Alles scheint gut. Dann tauchen nacheinander Thomas„ älterer Bruder Friedrich (André Hennicke) und Hannas Patenkind Augustine (Anna Brüggemann) auf. Im Nu gerät die Chemie der Beziehungen durcheinander. So nimmt eine erotisch aufgeladene Vierecksgeschichte ihren Lauf und zwischen heimlichen Umarmungen, verstohlenen Küssen, Unbehagen und Enttäuschung wird die Liebe von Hanna und Thomas auf eine harte Probe gestellt... (WildBunch)





GLORIA FTB GmbH, Heidelberg.
Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen (auch Saaltausch) vorbehalten. 


[Impressum] [Datenschutz]