Gloria & Gloriette - Die Kamera










Am gr├╝nen Rand der Welt





OT: Far from the Madding Crowd
USA/Gro├čbritannien 2015
Regie: Thomas Vinterberg
Darsteller: Carey Mulligan, Matthias Schoenaerts, Michael Sheen, Tom Sturridge

Der erste Kost├╝mfilm von Ex-Dogmatiker Thomas Vinterberg ist ein erlesenes Liebesdrama aus dem Viktorianischen England.

John Schlesingers "Die Herrin von Thornhill" nahm sich ├╝ber zweieinhalb Stunden Zeit f├╝r die Adaption von Thomas Hardys Roman, der D├Ąne Vinterberg ("Die Jagd") stemmt sie in 119 Minuten. Der Reduktion fallen Nebenschaupl├Ątze und Figurenvertiefungen zum Opfer, doch die Essenz dieses romantischen Vierecks und das Portr├Ąt einer Zeit, in der Beziehungen von Vernunft und Kalk├╝l gestiftet wurden, bleiben erhalten in dieser rauschhaft bebilderten und vertonten Lovestory.

Vinterberg und sein britischer Drehbuchautor David Nicholls halten sich eng an die Vorlage - im Entwurf des Plots wie auch der Einbindung ber├╝hmter Szenen, die Pers├Ânlichkeit und Gef├╝hlzustand beschreiben. Der sinnliche Liegeritt Bathshebas (Carey Mulligan) durch die W├Ąlder S├╝denglands, die mit tief liegenden ├ästen nach ihr zu greifen scheinen, findet sich hier genauso wie das S├Ąbelvorspiel des Soldaten Troy, der die Festung der Heldin, die ein Leben frei von m├Ąnnlichen Steuerungsversuchen f├╝hren will, zum Einsturz bringen wird. Die stolze Bathsheba, die von ihrem Onkel ein Gut geerbt hat, wird ihren Verf├╝hrer heiraten - ein Akt der Impulsivit├Ąt und Naivit├Ąt, mit dem sie die M├Ąnner br├╝skiert, die sie wirklich lieben: den spr├Âden Gutsherrn Boldwood (Michael Sheen), vor allem aber ihren Verwalter und Ratgeber Gabriel (Matthias Schoenaerts), der trotz Zur├╝ckweisung Bathshebas mit stiller W├╝rde ├╝ber sie wacht.

"Am gr├╝nen Rand der Welt" verbindet eine Zeitreise in ein Universum, in dem Beziehungen mit Besitzaufz├Ąhlung er├Âffnet wurden und M├Ąnner das Leben von Frauen formten, mit der Geschichte einer Liebe, die nie als solche deklariert wird. Vieles vermittelt sich ├╝ber Blicke, die mehr wagen d├╝rfen als Worte, ├╝ber Nahaufnahmen, aber auch spektakul├Ąre Landschaftstableaus, die nie stilisiert, sondern nat├╝rlich wirken. Vinterbergs Adaption pr├Ąsentiert sich sanfter als der ber├╝hmte Vorg├Ąnger von 1967, der Arroganz bei Bathsheba und Troy st├Ąrker betonte. Mulligan wirkt lieblicher, weniger streng, auch etwas kindlicher als Julie Christie, w├Ąhrend Schoenaerts als stille maskuline Attraktion Alan Bates fast vergessen l├Ąsst. Da spielt es auch keine Rolle, dass Tom Sturridge als Troy Terence Stamp nicht das Wasser reichen kann. Da ist man schon gefangen von der zentralen Lovestory, die trotz gro├čer Tragik optimistisch endet. kob.
kino.de


     

Zum Trailer
 


GLORIA FTB GmbH, Heidelberg.
Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen (auch Saaltausch) vorbehalten. 


[Impressum] [Datenschutz]