Gloria & Gloriette - Die Kamera










Tod den Hippies. Es lebe der Punk!





D 2014
Regie und Drehbuch: Oskar Roehler
Darsteller: Tom Schilling, Emilia Schüle, Frederick Lau, Hannelore Hoger, Samuel Finzi, Alexander Scheer
In einem wüsten Trip durch die schrillen West-Berliner Nächte setzt Oskar Roehler dem Anarchogeist Anfang der 1980er Jahre ein Denkmal.
Robert und Gries sind zwar so unterschiedlich wie Tag und Nacht, aber gemeinsam ist ihnen der Hass auf Hippies und verständnisvolle Lehrer, die auch schon mal den Joint kreisen lassen. Während der schwul-verklemmte Kumpel Nazi-Parolen gröhlt, entkommt Robert Freundin und Familienfalle in der westdeutschen Provinz, macht sich auf nach West-Berlin, Fluchtpunkt für alle, die nicht so recht wissen, was sie mit ihrem Leben wollen, das Englische rudimentär beherrschen ("Fuck you") und fröhlich fordern "Arschficken für alle". Oskar Roehler, der selbst 1981 in der geteilten Stadt landete, greift auf eigene Erinnerungen zurück und führt den schönen Satz "Wer sich erinnern kann, war nicht dabei" ad absurdum und lässt nichts aus bei diesem wüsten Trip, taucht ein in die Welt von Sex, Drogen und Punk, dass es nur so kracht. Kino.de


     

Zum Trailer
 


GLORIA FTB GmbH, Heidelberg. Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen (auch Saaltausch) vorbehalten. 


[Impressum]