Gloria & Gloriette - Die Kamera










Winnetous Sohn





Deutschland 2014
Regie: André Erkau
Buch: Anja Kömmerling, Thomas Brinx
Darsteller: Lorenzo Germeno, Tristan Göbel, Christoph Letkowski, Alice Dwyer, Katharina Marie Schubert, Tyron Ricketts, Uwe Ochsenknecht, Armin Rohde
Länge: 92 Minuten

Eigentlich hat der zehnj√§hrige Max (Lorenzo Germeno) kaum etwas von einem Indianer: Ein bisschen pummelig, arg bleich und dann auch noch eine Brille auf der Nase. Doch was z√§hlt, sind die inneren Werte, und da ist Max ein echter H√§uptling. Sein gro√üer Traum ist es, bei Indianerfestspielen die Rolle von Winnetous Sohn zu √ľbernehmen, doch schon beim ersten Vorsprechen hat er den Regisseur (Uwe Ochsenknecht) mit seiner naseweisen Art zur Wei√üglut gebracht.
Dass Max als Indianer eine gute Figur abgeben wird, glaubt vor allem seine Mutter Birte (Alice Dwyer), die ihren Spr√∂ssling inzwischen alleine erzieht. Ihre Geduld mit Max Vater Torsten (Christoph Letkowski) war zu Ende, denn dieser ist zwar ein lieber Mensch, aber arg tr√§ge. Doch Max hofft noch, dass er seine Eltern wieder zusammenbringen kann und √ľbersieht dabei lange, dass sich Birte l√§ngst in ihren Englischlehrer George (Tyron Ricketts) verliebt hat. Ganz im Gegensatz zum gleichaltrigen Morten (Tristan G√∂bel), ein melancholisches, fast zynisches Kind, mit dem sich Max anfreundet und den er mit seiner unverbr√ľchlich positiven Art langsam aus der Reserve lockt...


     

Zum Trailer
 


GLORIA FTB GmbH, Heidelberg.
Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen (auch Saaltausch) vorbehalten. 


[Impressum] [Datenschutz]