Gloria & Gloriette - Die Kamera










Can A Song Save Your Life ?





OT: Begin Again
USA 2012
Regie, Buch: John Carney
Darsteller: Mark Ruffalo, Keira Knightley, Catherine Keener, Hailee Steinfeld, Adam Levine, Yasiin Bey
Länge: 104 Minuten

Dan (Mark Ruffalo) war einst ein erfolgreicher Musikproduzent, der den richtigen Riecher für neue, interessante Künstler hatte. Doch nun scheint das Glück ihn verlassen zu haben: Seine Plattenfirma hat er längst verkauft, er ist nur noch auf dem Papier angestellt. Und auch diesen Job verliert er, nachdem er einmal mehr viel zu spät zu einer Sitzung erscheint und sein Chef Saul (Yasiin Bey) endgültig genug von ihm hat.
Und auch Dans Privatleben läuft alles andere als rund: Seine Frau Miriam (Catherine Keener) hat ihn aus dem gemeinsamen Haus geworfen und eine Affäre mit einem jungen Musiker begonnen und seine Tochter Violet (Hailee Steinfeld) pubertiert heftig, zieht sich übertrieben sexy an und hat wenig Interesse an Kontakt zu einem Vater, der sie höchstens mal von der Schule abholt.
Auch im Leben der jungen Songschreiberin Greta (Keira Knightley) läuft wenig nach Plan: Zusammen mit ihrem Freund Dave (Adam Levine) ist sie nach New York gezogen, um den ersten Erfolgen Daves weitere folgen zu lassen. Doch die Versuchungen des Starseins und einer Tournee waren zu viel für Dave, der eine Affäre begonnen hat. Wütend verlässt Greta die gemeinsame Luxuswohnung und kommt in der kargen Behausung eines befreundeten Musikers unter. Als dieser sie eines Abends nötigt, bei einem Auftritt auf die Bühne zu kommen, um einen ihrer Songs zu spielen, zögert Greta. Doch dann lässt sie sich breitschlagen und beginnt zu singen. Einer der Zuhörer: Dan.
Was John Carney in seinem neuen Film “Can a Song Save Your Life?” erzählt ist absehbar, die Figurenkonstellation von Beginn an eindeutig und allein die Frage, wer am Ende mit wem zusammen kommt bleibt offen. Wovon sein Film lebt ist die entspannte Atmosphäre und der treffende Einblick in das Musikgeschäft. Denn um Greta zum Erfolg zu verhelfen, plant Dan, ein ganzes Album aufzunehmen und zwar auf den Straßen New Yorks. Die improvisierte Band stellt ihr Gerät unter Brücken, auf Hochhäusern oder in kleinen Gassen auf, um die Stimmung der Straße einzufangen. Dabei singt Keira Knightley die für sie geschriebenen melancholischen SingerSongwriter-Lieder tatsächlich selber, wenn gleich mit viel Unterstützung moderner Tontechnik.
Profi-Sänger ist dagegen Adam Levine, der mit seiner Band Maroon 5 längst den Erfolg hat, vor der seine Figur Dave erst steht. Umso authentischer wirkt dadurch die Schilderung der Versuchungen des Starseins, der Fallstricke des Erfolgs, besonders schön und subtil eingefangen in einer Szene, in der Dave Greta einen neuen Song vorspielt und sie nach wenigen Liedzeilen merkt, dass die Frau, die da besungen wird eine andere ist.
Von solchen Momenten lebt Carneys Film, der sich nur selten aus dem Bereich eines Wohlfühlfilms wegbewegt, in dem den Protagonisten zwar kleinere Hindernisse auf dem Weg zum beruflichen bzw. privaten Erfolg in den Weg gelegt werden, aber nie Zweifel daran bestehen, ob diese überwunden werden. In diesem Sinne ist “Can a Song Save Your Life?” der perfekte Nachfolger von “Once”, der auf überzeugende Weise einen authentischen Blick in das Musikbusiness mit persönlichen Schicksalen verknüpft.
Michael Meyns


     

Zum Trailer
 


GLORIA FTB GmbH, Heidelberg. Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen (auch Saaltausch) vorbehalten. 


[Impressum]