Gloria & Gloriette - Die Kamera










Labor Day





USA 2013
Regie: Jason Reitman
Drehbuch: Jason Reitman
Kamera: Eric Steelberg
L├Ąnge: 111 Minuten
Darsteller: Kate Winslet, Josh Brolin, Gattlin Griffith, Tobey Maguire, Dylan Minnette, Clark Gregg, James van der Beek, Brooke Smith

Ein hei├čes Sommerwochenende Ende der 1980er Jahre in der amerikanischen Provinz. Seit der Trennung von ihrem Mann lebt Adele Wheeler (Kate Winslet) v├Âllig zur├╝ckgezogen. Ihr 13j├Ąhriger Sohn Henry (Gattlin Griffith) wohnt bei ihr. Verzweifelt versucht der Junge den einsamen Schmerz seiner Mutter, die kaum mehr das Haus verl├Ąsst, zu lindern und die Fassade einer funktionierenden Familie aufrecht zu erhalten. Kurz vor Beginn des neuen Schuljahres kann Henry die scheue, verst├Ârte Frau zu einer ihrer seltenen Einkaufstouren in den Supermarkt ├╝berreden.
Ein Ausflug, der beider Leben gravierend ver├Ąndert. Denn ein Fremder (Josh Brolin) spricht Henry dort an. Er verlangt Hilfe. Frank Chambers, ein verletzter H├Ąftling ist auf der Flucht vor der Polizei. Eingesch├╝chtert nimmt Adele den Entflohenen im Auto mit und f├Ąhrt ihn zu sich nachhause. Aber nach der ersten Welle von Panik kippt die bedrohliche Situation. Zwischen beiden entwickelt sich eine sehns├╝chtige Anziehung. Gemeinsam backen sie einen Pfirsich-Pie nach Franks Rezept. V├Ąterlich gibt der neue Mann seine besten Baseball-Tipps an Henry weiter.
Und v├Âllig ├╝berraschend entdeckt Adele verloren geglaubte Gef├╝hle und ihre Liebe f├╝r das Leben neu. Ihr Sohn freilich ist damit ├╝berfordert. Auch wenn er sich seit langem sehnlichst eine Ver├Ąnderung f├╝r seine Mutter w├╝nscht, bleibt er dem Fremden gegen├╝ber misstrauisch. Vor allem nachdem er selbst gerade seine ersten pubert├Ąren Erfahrungen mit der Liebe macht. Unerbittlich steht dadurch das zerbrechlich, wagemutig individuelle Gl├╝ck seiner Mutter, das nichts als sich selber will, auf dem Pr├╝fstand.
Doch bis dahin webt der kanadische Independent-Regisseur Jason Reitman f├╝r seine fast klassische ÔÇ×Amour FouÔÇť in der Hitze des Sp├Ątsommers Sequenz f├╝r Sequenz empfindsame Metaphern von Liebe in bet├Ârende Bilder. Streckenweise wirkt seine einf├╝hlsame Adaption des Bestsellers ÔÇ×Der Duft des SommersÔÇť von Joyce Maynard wie eine Hommage an das Werk des legend├Ąren Hollywoodregisseurs Douglas Skirk. Auch in dessen US-amerikanischen Melodramen im ├╝ppigen 1950er-Jahresstil k├Ąmpft der Einzelne um einen Platz f├╝r seine Gef├╝hle.


     

 


GLORIA FTB GmbH, Heidelberg.
Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen (auch Saaltausch) vorbehalten. 


[Impressum] [Datenschutz]