Gloria & Gloriette - Die Kamera










Gravity engl. OV





Soeben mit 7 OSCARS ausgezeichnet!

USA 2013
Regie: Alfonso Cuarón
Darsteller: Sandra Bullock, George Clooney
Länge: 91 Min.

Der Raum, den Cuarón zu Beginn des Films entwirft, ist eindeutig keine menschliche Umwelt. Kein Sauerstoff zum Atmen, keine Wärme zum Leben, kein Schall, der den Austausch durch Kommunikation ermöglicht, auf den wir als soziale Wesen angewiesen sind. Es ist ein Szenario absoluter Angst, das er im Vorspann dem Geschehen voran stellt und das weit über sein Setting im Weltraum hinaus geht. Für die Protagonistin Ryan (Sandra Bullock) wird er im Laufe der dramatischen Handlungsentwicklungen zu einer existenziellen Konfrontation mit sich selbst, ihrer Vergangenheit und der Frage, für was für eine Zukunft sie sich entscheidet. Als Wissenschaftlerin ist sie es gewohnt, Abläufe zu kontrollieren - ihre Aufgabe bei der Fünf-Mann-Mission am Hubble Teleskop, ist es, Defekte zu beheben, damit das System weiter reibungslos funktionieren kann.

Ihr eigener tiefer Defekt wird erst viel später offenbar, als die Katastrophe sich auf traumatische Weise wiederholt: Ryan verliert ihren Halt, überschlägt sich, driftet ohne Kontrolle durch die vermeintliche Leere des Universums, getrennt von allen anderen. Was im All auf eine Kollision mit Weltraumschrott zurück zu führen ist, die sie aus der Bahn wirft, war in der Vergangenheit der Tod ihrer kleinen Tochter, die auf dem Schulhof tödlich gestürzt ist, ebenso unmittelbar wie auch auf erschreckende Weise banal. Seit dem steht Ryan nicht mehr mit beiden Beinen im Leben und hat die spielerische Fähigkeit auf unvorhergesehene Ereignisse zu reagieren zusammen mit ihrem inneren Drive verloren. Es bleibt nur das ziellose Fahren, mit dem sie sich betäubt, ob auf der Erde im Auto oder beim Einsatz im Weltraum.


     

 


GLORIA FTB GmbH, Heidelberg. Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen (auch Saaltausch) vorbehalten. 


[Impressum]