Gloria & Gloriette - Die Kamera










Die Legende vom Weihnachtsstern





Originaltitel: Reisen til julestjernen
Land: Norwegen
Jahr: 2012
Regie: Nils Gaup
Darsteller: Vilde Marie Zeiner: Sonja, Anders Baasmo Christiansen: König, Agnes Kittelsen: Hexe
Länge: 77 Minuten
Nur eine Prophezeiung verspricht dem König Hoffnung: Wenn es ihm innerhalb von zehn Jahren gelingt, den Weihnachtsstern wiederzufinden, wird seine Tochter zurückkehren. Doch nun nähert sich auch diese Zeit dem Ende. Als nur noch wenige Stunden bleiben, begegnet ihm die 14-jährige Sonja, die bis vor kurzem von Dieben festgehalten wurde. Aus Mitleid verspricht ihm das tapfere Mädchen, den Stern für ihn zu suchen. Und so bricht sie noch in derselben Nacht auf und trifft im tiefen dunklen Wald auf ganz unterschiedliche Gestalten, die ihr bei der Suche helfen. So kommt sie ihrem Ziel immer näher – und erfährt sogar etwas über ihre eigene Herkunft.

„Die Legende vom Weihnachtsstern“ beruht auf einem Theaterstück von Sverre Brandt, das in Norwegen (wo der Film gedreht wurde) sehr beliebt ist. Irgendwie erinnert auch der Kinofilm manchmal ein wenig an eine Bühnenaufführung. Die Spezialeffekte sind hier einfach nicht so gut wie etwa in der „Harry Potter“-Reihe und sehen ein bisschen altmodisch aus. Aber trotzdem gelingt es dem Film, dich in eine wunderbar winterliche, in blauem Licht erstrahlende Märchenwelt zu entführen, in der es gute Weihnachtsmänner, böse Hexen, fantastische Wesen wie Wichtel und sprechende Bären sowie einen hinterhältigen Verwandten gibt, der das Königreich an sich reißen will. Um Sonja brauchst du dir unterdessen keine Sorgen machen. Denn mit ihrem Mut und ihrer Selbstlosigkeit ist sie bestens gewappnet, um das große Abenteuer zu bestehen.


     

Zum Trailer
 


GLORIA FTB GmbH, Heidelberg. Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen (auch Saaltausch) vorbehalten. 


[Impressum]