Gloria & Gloriette - Die Kamera










Taste the waste





Deutschland 2011
Dokumentation
Regie, Buch: Valentin Thurn
Länge: 90 Minuten

Jährlich werden allein in der EU 90 Millionen Tonnen Lebensmittel entsorgt: auf dem Müll, in Kompostanlagen, in Verbrennungseinrichtungen. Tierfütterung mit Lebensmittel“abfällen“ ist EU-weit verboten. Also Nahrungsmittelverschwendung, während täglich unzählige Menschen in der Welt den Hungertod sterben.
Die traurige Tatsache als solche ist ja nicht unbekannt. Nur führt dieser Film sie wieder einmal drastisch vor Augen. Nicht nur in der EU geht es so zu, auch in Japan, auch in den Vereinigten Staaten.
Was ist schuld? Wer ist schuld? Mitentscheidend ist der Handel: Die Äpfel müssen 55 mm Durchmesser haben, die Gurken und Bananen sind zu krumm, die Kartoffeln zu klein oder zu groß, die Tomaten müssen den Standards entsprechen. In den USA werden gar die Tomatenfarbtöne per Computer gemessen, kontrolliert. Pure Perversion.
Aber nicht nur der Handel ist im Unrecht, wir Verbraucher sind es ebenfalls. Wir rümpfen die Nase, wir überbewerten das Verfallsdatum, wir sind Opfer des Überangebots, wir sortieren aus, wir gehen nicht nach der Ernährungsqualität sondern nach der Handelsqualität, wir verlangen Dutzende von Brotsorten, wir unterstützen die Lebensmittelvergeudungslogistik, wir verzehren Nahrungsmittel, die über Tausende von Kilometern zu uns hertransportiert werden.
Das gilt für Fleisch, für Fisch, für Obst und Gemüse, praktisch für alles. Umgekehrt müssen die Menschen in Kenia oder in Kamerun Nahrungsmittel teuer importieren. Wissenschaftler haben errechnet, dass man mit den Lebensmitteln, die „entsorgt“ werden, die Hungernden in der Welt ernähren könnte.
Der wichtige und informative wenn auch einfache Film ist kein netter Unterhaltungsfilm, sondern einer, der uns den Spiegel vor die Nase hält, der zum Nachdenken bringen müsste, der nicht unnötig ist, sondern bitter nötig, der uns vor Augen halten muss: Früher oder später wird der Fall eintreten, dass es so nicht mehr weitergehen kann. Die Erkenntnis dürfte unausweichlich sein.

Thomas Engel

Download Unterrichtsmaterial (PDF, Kinofenster.de)
Filmtipp von VISION KINO


     

Zum Trailer
 


GLORIA FTB GmbH, Heidelberg. Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen (auch Saaltausch) vorbehalten. 


[Impressum]