Gloria & Gloriette - Die Kamera










Le Havre





Finnland / Frankreich / Deutschland 2011
Regie und Buch: Aki Kaurismäki
Darsteller: André Wilms, Kati Outinen, Blondin Miguel, Laika, Jean-Pierre Darroussin u.a.
Laufzeit: 93 Minuten
Marcel Marx wäre gerne ein berühmter Literat geworden. Gereicht hat es allerdings nur zum Schuhputzer in Le Havre. Die einfache Arbeit konnte jedoch seinem Charakter und seinen Fähigkeiten nichts anhaben. Er ist hellwach, eloquent, standfest.
Er lebt mit seiner Frau Arletty. Sie muss sich leider einer sehr problematischen Behandlung im Krankenhaus unterziehen; Marcel besucht sie fast täglich. Sein Optimismus ist derart stark, dass sie gar nichts anderes werden kann als wieder gesund.
Container im Hafen. Aus einem ertönen menschliche Laute. Flüchtlinge sind drin. Sie werden von den Sicherheitsbeamten entdeckt.
Dem jungen Idrissa gelingt die Flucht vor der Polizei. Marcel nimmt sich seiner an, beschützt ihn, gibt ihm Wohnung und Essen, holt in einem Internierungslager vom Großvater des Jungen Informationen über Idrissas Verwandte in London, wohin auch dieser auswandern will.
Die Nachbarn und Geschäftsleute des Viertels machen mit, liefern Lebensmittel, folgen der Auffassung, dass Flüchtlingen mitmenschlich, gleichberechtigt und aufmunternd geholfen werden muss. Selbst der amtierende Kriminalkommissar, mit der Sache Idrissa betraut, versieht seinen Dienst nur dem Schein nach.
Wird es Idrissa gelingen, nach London zu kommen? Oder wird auch er es nur zu dem durchaus ehrenhaften Handwerk des Schuhputzers bringen?
Liebevoll skizziert Kaurismäki hier Frankreich; ein wenig Finnland bleibt in den Bildern aber immer übrig. Mehreren Schwerpunkten gilt seine Aufmerksamkeit: der Not der Flüchtigen in der Welt und der Notwendigkeit, ihnen beizustehen; der positiven Lebenseinstellung, die zur Gesundung führen kann; am Beispiel Marcels der intelligenten Wachheit, die hilft, besser durchzukommen; dem unvergleichlichen schlichten jedoch beeindruckenden Kaurismäki-Filmstil, der zum Genuss werden kann.
André Wilms ist ein handfester Marcel Marx, erstaunlich gut auch der noch sehr junge Blondin Miguel als Idrissa sowie Kati Outinen als Arletty und Jean-Pierre Daroussin als Kriminalkommissar.
Fipresci in Cannes.

Thomas Engel


     

Zum Trailer
 


GLORIA FTB GmbH, Heidelberg. Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen (auch Saaltausch) vorbehalten. 


[Impressum]