Gloria & Gloriette - Die Kamera










Lore





Großbritannien/Australien/Deutschland 2012
Regie: Cate Shortland
Darstellende: Saskia Rosendahl, Kai Malina, Ursina Lardi, Hans-Jochen Wagner, uva.
Laufzeit: 109 Minuten

Süddeutschland, Frühjahr 1945. Als Lores Eltern (Ursina Lardi, Hans-Jochen Wagner), ranghohe Nationalsozialisten, verhaftet werden, bleibt die 15-jährige (Saskia Rosendahl) mit ihren jüngeren Geschwistern (Nele Trebs, Mika Seidel, André Frid, Nick Holaschke) zurück. Auf sich gestellt, müssen sich die Kinder zur Großmutter durchschlagen, die hoch im Norden lebt. Der Reise quer durch die Sektoren und unwirtlichen Landschaften Endkriegsdeutschlands, dem Hunger und der Kälte und dem für sie so überraschenden, wie unverständlichen ersten Begehren gegenüber dem jüdischem Flüchtling Thomas (Kai Malina) begegnet Lore mit einem scheinbar unverbrüchlichen Trotz und einem Weltbild, das keine Risse zulassen will. Q: Piffl (Verleih)

Zur Vorbereitung von Schulvorstellungen stellen wir Ihnen zusätzlich gerne kostenlos umfangreiches Unterrichtsmaterial zur Verfügung (Download, PDF, Vision Kino). Für Fragen zum Film oder der Buchung von Schulvorstellungen wenden Sie sich bitte an:
Frau Jutta Freimuth
Telefon: 06221 - 616 723 (vormittags)
Telefax: 06221 - 164 785
Email: freimuth@gloria-kamera-kinos.de

Ausgezeichnet mit dem FBW-Prädikat: Besonders wertvoll


     

Zum Trailer
 


GLORIA FTB GmbH, Heidelberg. Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen (auch Saaltausch) vorbehalten. 


[Impressum]