Gloria & Gloriette - Die Kamera










Westwind





Deutschland 2011
Regie: Robert Thalheim
Darsteller: Friederike Becht, Luise Heyer, Franz Dinda, Volker Bruch
LĂ€nge: 90 Min.

1988, als das Ende der DDR ein Jahr spĂ€ter noch nicht absehbar war, brechen die beiden ostdeutschen Zwillinge Isabel und Doreen zu ihrer ersten Auslandsreise an den ungarischen Binnensee Balaton auf. In der sommerlichen Ferienidylle verliebt sich die 17jĂ€hrige Isabel in den Hamburger Arne und sorgt bei den unzertrennlichen Schwester fĂŒr ungewohnte Disharmonie. Denn Arne möchte seine frisch gewonnene Liebe zur Republikflucht ĂŒberreden.
Regisseur Robert Tahlheim erzĂ€hlt vor dem Hintergrund der deutsch-deutschen RealitĂ€t der Vorwendezeit eine universelle Liebesgeschichte. Ihm gelingt das KunststĂŒck, in seinem Liebesdrama die deutsche Geschichte ganz beilĂ€ufig mit einfließen zu lassen. Der Film, der auf einer wahren Geschichte basiert, zelebriert sommerliche Leichtigkeit und melodramatische GefĂŒhlsstĂŒrme. Die Schwere und der Pathos eines Mauer-Dramas bleibt dabei weitgehend außen vor.


     

Zum Trailer
 


GLORIA FTB GmbH, Heidelberg.
Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen (auch Saaltausch) vorbehalten. 


[Impressum] [Datenschutz]