Gloria & Gloriette - Die Kamera










I, Daniel Blake (Ich, Daniel Blake) - engl. OmU





Großbritannien 2016
Regie: Ken Loach
Darsteller: Dave Johns, Hayley Squires, Micky McGregor, Mick Laffey, Sharon Percy, Briana Shann

Cannes 2016: Goldene Palme

Daniel Blake (Dave Johns) ist Mitte 50, gerade von einem Herzinfarkt genesen und würde gern wieder in seinem angestammten Beruf als Tischler arbeiten. Doch sein Arzt schreibt ihn weiterhin krank, was bedeutet, dass Daniel Arbeitslosenhilfe beantragen muss. Doch das Amt stuft ihn als gesund ein und so muss er nach Arbeit suchen, damit er Unterstützung bekommt. Als ältere Mann hat Blake allerdings kaum Aussicht auf einen Job, sucht also eigentlich nur pro forma, um die Bürokratie zu befriedigen.

Gleichzeitig versucht Daniel der jungen Frau Kattie (Hayley Squires) zu helfen, die mit ihren beiden Kindern gerade nach Newcastle, im Nordosten Englands gezogen ist, nicht freiwillig, denn in ihrer Heimat London gab es keine Sozialwohnung für sie. Wie Daniel, versucht auch Kattie sich im Wust der Bürokratie zurecht zu finden, ihren Kindern ein halbwegs anständiges Leben zu bieten und nicht an der schier ausweglosen Situation zu verzweifeln.

Wenn man es nicht besser wüsste, könnte man denken, dass Ken Loach ein Sadist ist, sich wie ein Gott aufführt, der seinem Daniel genannten Hiob ein Hindernis nach den anderen in den Weg stellt, ihm keinen Ausweg aus dem Dickicht der Bürokratie, der Unmenschlichkeit der (britischen) Sozialsysteme lässt. Mag es Anfangs noch wie eine böse Satire wirken, wenn Daniel mit immer neuen Hürden konfrontiert wird, er Formular A vorweisen muss, um B zu bekommen, er A aber nicht ohne B bekommt, wandelt sich der Ton ins zunehmend tragische... (programmkino.de)


     

Zum Trailer
 


GLORIA FTB GmbH, Heidelberg. Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen (auch Saaltausch) vorbehalten. 


[Impressum]